Gesichtsvolumen aufbauen

Mehr Ausdruck und Charakter für Wangen und Kinn

Die Behandlung regionaler Falten mit Botox® und Fillern erzielt in der ersten Lebenshälfte beachtliche Ergebnisse. Später reicht deren Anwendung allein oft nicht mehr aus.

Die Haut verliert im Laufe der Zeit nicht nur an Feuchtigkeit und Elastizität. Mit steigendem Alter kommt es unweigerlich auch zu einem Gewebsverlust im Gesicht.

Die Ergänzung des verloren gegangenen Volumens mit einer hoch vernetzten, besonders standfesten Hyaluronsäure wirkt dem entgegen.


Volumenaufbau mit Juvéderm Voluma®

Liftig-Effekt für weicheres, jugendlicheres Aussehen

Der schleichende Volumenverlust im Gesicht hat deutlich sichtbare Folgen. Im Bereich des Mittelgesichtes, der Wangen und des Kinns ändert sich das Aussehen zu einem weniger femininen Erscheinungsbild – es wirkt „härter“.

Im Bereich der Wangenknochen fehlt dem flacher werdenden Mittelgesicht die gewohnte Prominenz und die Kontur der Kinnlinie wird unregelmäßig.

Diese Erkenntnis liegt dem Therapieansatz für fortgeschrittene Faltenbildung zugrunde: Keine isolierte Behandlung einzelner Problemzonen, sondern ein gesamtheitlicher Volumenaufbau, der die Wechselwirkungen verschiedener Bereiche des Gesichtes berücksichtigt.

Auch hierbei bleibt das natürliche Erscheinungsbild das Ziel – so, wie es war. Oder noch schöner.

Wir verwenden hoch vernetzte Produkte wie Voluma®, Volbella® und unterstützend auch Volift®, die speziell für den Volumenaufbau entwickelt wurden. Aufgrund ihrer chemischen Struktur liefern diese Produkte Langzeitergebnisse, die bis zu zwei Jahre anhalten.

Die zusätzliche Kombination mit Fillern und mit Botulinumtoxin sorgt für erstaunliche Resultate. Ein chirurgischer Eingriff (Facelift) wird so für Jahre – wenn nicht für immer – verhindert.


Volumenaufbau im Detail

Wir informieren zu allen wichtigen Faktoren der Behandlung!

Anwendungsgebiete:

  • Wangenknochen und Wangen
  • Jochbein
  • Tränenfurche
  • Schläfen
  • Unterkieferkontur

Behandlungsziel: Ausgleich von Volumenverlust im Bereich des Mittelgesichtes, der Wangen, der Schläfen und des Kinns.

Behandlungsverlauf: Nach einer lokalen Anästhesie im Bereich der Einstichstelle kann das Volumenpräparat weitgehend schmerzfrei appliziert werden, da es selbst ein Anästhetikum enthält.

Ausfallzeit: Bei empfindlichen Patienten kann es in Ausnahmefällen zu einem leichten Bluterguss kommen. Diese Verfärbung ist unbedenklich und mit Make-up weitgehend zu verbergen.

Effekt: Der Effekt ist sofort sichtbar und verbessert sich in den folgenden Tagen sogar noch, da durch die Hyaluronsäure zusätzliche Feuchtigkeit gebunden wird und die Haut straffer und frischer aussieht.

nach oben